Titelbild im Header 1 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 109160-01


Bild von Artikel 109160-01

109160-01  Pappus Alexandrinus.
Mathematicae collectiones. A Federico Commandino urbinate in Latinum conversae & commentariis illustratae. (33 x 22 cm). (10) 490 (1) S. Mit gestochener Titelvignette, einem ganzseitigen gestochenen Porträt von J. van Troyen nach D. Teniers und zahlreichen, meist schematischen Textholzschnitten. Moderner Halbpergamentband im Stil der Zeit.
Bologna, Dozza, 1660 (in fine: 1658).
Zweite lateinische Ausgabe seines Hauptwerkes, übersetzt von F. Commandino und 1588 erstmals veröffentlicht. - Pappus von Alexandrien (4. Jh. n. Chr.) gehört zu den bedeutendsten Mathematikern der Spätantike. Die acht Bücher seiner "Mathematicae collectiones", von denen nur noch die sechs letzten und der Schluss des zweiten Buches bekannt sind, bilden eine der Hauptquellen für die Kenntnis der antiken Geometrie. Enthalten sind u.a. der für die Theorie der Doppelverhältnisse wichtige Pappussche Satz sowie die Pappusschen Regeln (heute Guldinsche Regeln) für die Berechnung der Oberfläche und des Volumens von Rotationskörpern. - Das schöne Reiterporträt zeigt Erzherzog Leopold Wilhelm von Habsburg. - Vereinzelt gering gebräunt. Die ersten und letzten Blätter im Bund etwas braunfleckig und mit einigen meist kleineren hinterlegten Wurmspuren. Insgesamt gut erhalten. - DSB 10, 293; vgl. Cantor I, 441 ff.

4.600 €