Titelbild im Header 2 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 110838-01


Bild von Artikel 110838-01

110838-01  Petzval, Joseph.
Bericht über die Ergebnisse einiger dioptrischer Untersuchungen. (22,5 x 15,5 cm). XX, 43 S. Halbleinwandband der Zeit.
Pesth, Hartleben, 1843.
Erste Ausgabe dieses überaus wichtigen und grundlegenden Werks zur Theorie photographischer Porträtobjektive. - Petzval (1807-1891) war Professor für Mathematik in Wien. Sein "bleibendes Verdienst liegt in der ersten Berechnung eines photographischen Objektives, das die bis dahin praktizierte rein empirische Entwicklung ablöste. Angeregt durch Andreas v. Ettingshausen führte P(etzval) 1839 die Berechnung eines lichtstarken, sphärisch korrigierten Objektives zur Verkürzung der Belichtungszeit für Porträtaufnahmen durch. Dieses Objektiv bestand aus drei Linsengliedern mit je einer Sammel- und einer Zerstreuungslinse, von denen jeweils zwei Glieder als Dublett zu einem Satzobjektiv mit unterschiedlicher Brennweite zusammengesetzt werden konnten. Die Lichtstärke dieses Objektivs war 16mal höher als die der von Charles Louis Chevalier für Louis Jaques Daguerre entwickelten Landschaftslinse... In verschiedenen Größen mit unterschiedlicher Brennweite war das 'Petzval-Objektiv' wegen seiner Lichtstärke und Mittelschärfe für ca. 25 Jahre international das meistverwendete Objektiv" (NDB 20, 277). - Titel verso gestempelt. Vorderer Vorsatz im Falz brüchig aber fest, sonst sauber und wohlerhalten. - Heidtmann 3064; Roosens-Salu 7900

1.800 €