Titelbild im Header 7(mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 108860-01


Bild von Artikel 108860-01

108860-01  Sächsisch-Baiersche Eisenbahn-Compagnie (Hrsg.)
Bericht des Directorii für die am 3. December 1846 zusammentretende ausserordentliche General-Versammlung. (23,5 x 15,5 cm). 46 S. Original-Rückenbroschur.
(Dresden, 1846).
Einzige Ausgabe des sehr seltenen und historischen Berichts, in dem die Gesellschafter über die Zahlungsunfähigkeit und ihre Ursachen informiert wurden. - Die Sächsisch-Baiersche Eisenbahn-Compagnie wurde 1841 gegründet um die Fernbahnstrecke zwischen Leipzig und Hof zu planen, zu finanzieren und später zu betreiben. Bereits am 19. September 1842 konnte der erste Abschnitt zwischen Leipzig und Altenburg mit 39 km Länge eröffnet werden. Im Mai 1846 war die 107 km lange Strecke bis Reichenbach im Vogtland fertig. Jedoch ab September 1846 war die Gesellschaft zahlungsunfähig. Im April 1847 übernahm das Königreich Sachsen die Eisenbahngesellschaft und vollendete die letzten Abschnitte der Strecke. - Stempel auf Titel. Stellenweise etwas stockfleckig bzw. gebräunt.

380 €