Titelbild im Header 3 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 15624-02


Bild von Artikel 15624-02

15624-02  Poisson, (Siméon-Denis).
Mémoire sur l'équilibre et le mouvement des corps élastiques. SS. (357)-570. - Und: Note sur le problème des ondes. SS. (571)-580. In: Mémoires de l'académie Royale des sciences de l'institut de France. Tome VIII. (25 x 20,5 cm). (6) CCXLVIII, 627 S. Mit 2 mehrfach gefalteten Kupfertafeln. Halblederband der Zeit.
Paris, Didot, 1829.
Erste Ausgabe. - Poisson (1781-1840), französischer Mathematiker und Physiker, hat sich u.a. dadurch besondere Verdienste erworben, dass er die Potentialgleichungen auf die Elastizitätstheorie anwendet. Bis 1827 wurde die Potentialtheorie nur im Rahmen der Angewandten Mathematik diskutiert. Poisson war nun der Erste, der in obigem Artikel, nach dem Tode von Laplace, die mathematischen Konzepte auf konkrete physikalische Probleme wie die Elastizitätstheorie anwendet. Das von ihm entwickelte Prinzip beinhaltet, dass man alle Bewegungen eines elastischen Körpers auf die Bewegung der Moleküle zurückführen kann, die dann durch Differentialgleichungen beschrieben und gelöst werden können. - Der Band enthält weiter Aufsätze von Duméril, Blainville, Cauchy, Mirbel, Girard, Beudant, Fourier und Cuvier. - Vorsätze etwas leimschattig. Einband leicht berieben und bestoßen. Insgesamt wohlerhalten. - DSB 11, 62; Poggendorff II, 489; Roberts/Trent 259

650 €