Titelbild im Header 7(mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 104790-01


Bild von Artikel 104790-01

104790-01  Dingler, Hugo.
Über die logischen Paradoxien der Mengenlehre und eine paradoxienfreie Mengendefinition. SS. 307-315. In: Jahresbericht der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Band 22. (23 x 16 cm). VIII, 368 S.; 236 S. Halbleinwandband der Zeit.
Leipzig, Teubner, 1913.
Erste Ausgabe. - Dingler, Schüler von Klein und 1912 habilitiert mit dem Thema "Über wohlgeordnete Mengen und zerstreute Mengen...", erarbeitet einen neuen Mengenbegriff und zeigt, dass durch die Einführung von synthetischen Mengen für die damals bekannten Paradoxien ein Widerspruchs- oder Existenzbeweis notwendig wird. Deshalb werden einige Paradoxien in einen Nichtexistenzbeweis verwandelt. - Stempel auf Titel. Einband leicht bestoßen. Rücken etwas ausgebleicht, sonst gut erhalten. - DSB 4, 100. - Der Band enthält weiter Arbeiten u.a. von D. Hilbert, E. Noether und O. Perron.

170 €