Titelbild im Header 5 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 106014-01


Bild von Artikel 106014-01

106014-01  Jugel, Johann Gottfried.
Gründlicher und deutlicher Begriff von dem gantzen Berg-Bau-Schmeltz-Wesen und Marckscheiden, in drey Haupt-Theile eingetheilet. (21,5 x 17,5 cm). 284 (richtig 282) S. Mit gestochenem Frontispiz und 13 (5 gefalteten) Kupfertafeln. Lederband der Zeit.
Berlin, Rüdiger, 1744.
Erste Ausgabe dieses seltenen Werkes. - Der erste Teil enthält ein Wörterbuch der Berg- und Hütten-Sprache, im zweiten Teil werden die Grundlagen der Markscheidekunst beschrieben und im dritten Teil die Markscheidekunst an sich. - Jugel (1707-86), der 1742 zum Bergdirektor ernannt wird, geht 1771 nach Berlin, wo er auf Grund seiner alchemistischen Kenntnisse Mitglied der Rosenkreuzer wird. Seine Werke, die sich meist auf dem Gebiet der Mineralogie, der Chemie, des Berg- und Hüttenwesens bewegen, sind gediegen gearbeitet und in ihrer Zeit sehr geschätzt. "Im Uebrigen schwärmte er für die Wandlung der Stoffe durch Maturation und Fixation" (ADB 14, 659). - Stempel auf Titel. Durchgehend etwas braunfleckig bzw. gebräunt. Stellenweise mit kleinem Fleckenrand. Einband etwas bestoßen. Insgesamt ordentliches Exemplar. - Ferchl 267; Koch, Bergmännisches Schrifttum S. 84; Brüning 4453

2.200 €