Titelbild im Header 1 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 72401-01


Bild von Artikel 72401-01

72401-01  Ballon monté. Ballonpost anlässlich der Belagerung von Paris 1870/71.
Handschriftlicher Brief mit Abgangsstempel. 8°. 1 mehrfach gefaltetes Doppelblatt.
"Paris, 30. Nov. (18)70".
Während der Belagerung von Paris vom 19. September 1870 bis zum 28. Januar 1871 fand der erste offizielle Ballonpostdienst der Welt statt. Innerhalb von 4 Monaten verlassen 66 Ballons Montés mit Passagieren, Post und Brieftauben sowie ein Freiballon die französische Hauptstadt. Dieser Brief wurde mit dem 38. gestarteten Ballon "Franklin" befördert, der am 05.12.1870 um 13.00 Uhr am Gare d'Orléans mit dem Ballonfahrer Pierre Marcia startete. An Bord waren außerdem 100 kg Post, 6 Tauben und ein Passagier, le Comte d'Andrecourt. Dieser war Kapitän des Generalstabs und sollte im Auftrag des Gouverneurs von Paris geheime Dokumente zur Vertretung in Bordeaux bringen. Nach 7 Stunden und einer zurückgelegten Strecke von 403 km landete der Ballon um 20.00 Uhr bei Saint-Aignan-Grand-Lieu, 15 km von Nantes entfernt. Der vorliegende Brief stammt von Adolphe Bonfils an Madame Mélanie Bonfils in S. Servan und trägt auf der Rückseite den Ankunftsstempel dieses Ortes. In diesem privaten Brief schreibt A. Bonfils u.a., dass die Kanonen seit gestern von allen Seiten Tag und Nacht dröhnten. Diese Kanonade gehe ganz allein von französischer Seite aus. Doch man dürfe sich keiner Illusion hingeben, um nicht am Ende enttäuscht zu werden. Hoffentlich verlasse sie Gott nicht, den sie wirklich nötig hätten. Außerdem berichtet er von großen Lebensmittelschiebereien. - Mit Stempel von "Adolphe Bonfils". Ein Blatt mit kleinen Einrissen, Eckabriss und Textverlust

950 €