Titelbild im Header 1 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 103947-01


Bild von Artikel 103947-01

103947-01  Planck, Max.
Über irreversible Strahlungsvorgänge. Mitteilungen 1 und 3-5 (von 5). SS. 57-68, 1122-1145, 449-476 und 440-480. In: Sitzungsberichte der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften. Hefte 1897/7, 1897/52, 1898/34 und 1899/25. (25 x 16,5 cm). SS. 55-68; SS. 1121-1156; SS. 447-476; SS. 437-480. Moderner Pappband mit aufgezogenem Original-Umschlag.
Berlin, Selbstverlag, 1897-99.
Erste Ausgabe der vier bedeutenden Arbeiten über die Entdeckung des elementaren bzw. Planckschen Wirkungsquantums, das neben der Gravitationskonstante G und der Lichtgeschwindigkeit c eine der drei fundamentalen Naturkonstanten der Physik ist. - Bei der theoretischen Untersuchung der Temperaturabhängikeit der Wärmestrahlung schwarzer Körper findet Planck durch die Einführung der thermodynamischen Betrachtungsweise ein über das gesamte Spektrum gültiges Strahlungsgesetz und die später als "elementares Wirkungsquantum" bezeichnete Naturkonstante "h", deren Wert er in der entscheidenden 5. Mitteilung veröffentlicht. "Weder P. noch seine Zeitgenossen waren sich zunächst der Tragweite dieser Entdeckung und der fundamentalen Bedeutung der neuen Naturkonstante 'h' bewußt. Erst Albert Einstein erkannte in seinem 'annus mirabilis' (1905), daß nicht nur die Energie der Oszillatoren, sondern das Licht bzw. das Strahlungsfeld selbst und somit alle energetischen Prozesse quantenhaften Charakter besitzen" (NDB). - Sauber und wohlerhalten, jedoch ohne die 2. Mitteilung. - NDB 20, 497; Akademie 33, 35, 38 und 39

4.200 €