Titelbild im Header 9 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 98269-01


Bild von Artikel 98269-01

98269-01  Stoeffler, Johann.
In Procli Diadochi, authoris gravissimi sphaeram mundi, omnibus numeris longè absolutissimus commentarius. (30 x 20 cm). 8 (1w) nn. Bll., 133 (recte 135) num. Bll., 1 nn. Bl. Mit 1 ganzseitigen Holzschnittporträt und ca. 20 astronomischen Textholzschnitten. Halblederband des 18. Jahrhunderts.
Tübingen, Morhart, 1534.
Einzige Ausgabe des astronomischen Hauptwerks von Proklus in der Bearbeitung von Stoeffler; zusammen mit dessen lateinischer Übersetzung der "Sphaera" posthum von Ludwig Schradin veröffentlicht. Die aus dem 5. Jahrhundert stammende Schrift zählt zu den einflussreichsten der ptolemäischen Kosmologie. Von ihr erschienen bis zur Frührenaissance über 70 Ausgaben und selbst auf Kepler übte sie starken Einfluss aus. - Proklus, einer der bedeutendsten Vertreter des Neuplatonismus, kritisiert hier die stets neu anzupassenden mathematischen Konstruktionen, die nötig sind, um im geozentrischen Weltbild die Planetenbewegungen zu erklären und versucht deren beobachtete Ungleichförmigkeiten zu erklären. - Mit zwei wichtigen Hinweisen zur Entdeckung Amerikas; auf Batt 24 recto: "Ut est America provincia occidentalis vicina tropico capricorni... inventa per Columbanum Ianuensem" und auf Batt 54 verso: "Hoc in primis, deprehendit Vespucius nobilis mathematicus, terram nusquam oceano (ut illi crediderunt) à nostra omnino interceptam". - Stöffler (1452-1531), seit 1511 Professor für Mathematik und Astronomie in Tübingen, war u.a. Lehrer von Sebastian Münster und Philipp Melanchthon. Bekannt wurde er nicht nur durch die Herstellung astronomischer Instrumente, Globen und Uhren, sondern auch durch den gemeinsam mit Jakob Pflaum verfassten und 1499 erstmals veröffentlichten Almanach, einem Ephemeridenwerk von hoher Genauigkeit. - Das eindrucksvolle Porträt Stöfflers wird Holbein d. J. zugeschrieben. - Exlibris. Titel mit altem Besitzvermerk. Titel und Blatt 45 mit kleinen Papierdurchbrüchen und geringem Buchstabenverlust. Stellenweise leicht gebräunt. Einbanddeckel mit altem Papier neu überzogen. Oberes Kapital etwas restauriert. Insgesamt gut erhalten. - DSB 9, 160; Adams S 1897; VD16 P4977 (ohne das letzte Blatt mit dem Porträt); Zinner 1579; Houzeau-Lancaster I, 913; Sabin 91983; Steiff, Der erste Buchdruck in Tübingen 159

8.900 €