Titelbild im Header 1 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 109508-01


Bild von Artikel 109508-01

109508-01  Königlich Preußische Eisengießerei Gleiwitz (Hrsg.)
Erklärung der Kupfertafeln im fünften Hefte der Gleiwitzer Gusswaren-Abbildungen. (51 x 34 cm). 2 Blätter. Mit 14 (2 doppelblattgroßen) gestochenen Tafeln, gezeichnet von W. Kalide und gestochen von Eduard bzw. Emilie Susemihl. Bedruckte unbeschnittene Original-Broschur in moderner Leinwand-Kassette.
(Darmstadt, Leske, Ca. 1830).
Seltene Firmenschrift der Königlich Preußische Eisengießerei (KPE) mit ausgeführten Produkten. - Das Interessante der Beschreibungen sind die Angaben zu den Auftraggebern und den Herstellungskosten der abgebildeten Gegenstände. - Der preußische Staatsbetrieb wurde von Friedrich Wilhelm von Reden (1752-1815) 1796 in Gleiwitz gegründet und 1804 um eine Betriebsstätte in Berlin erweitert. Beide Betriebe existierten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. - Die ersten fünf Tafeln zeigen Brücken (Eiserne Brücke über die Havel bei Potsdam; Weidendammer Brücke zu Berlin; Königsbrücke zu Potsdam; Laufbrücke zu Krzeszowitz), die anderen Säulen, Denkmäler (darunter das von Schinkel entworfene für den in Sizilien ermordeten Naturforscher A. F. Schweigger), verzierte Gitter, Vasen und Schalen, Stubenöfen, Pillarenkettenglieder und königliche Adler. - Durchgehend etwas stockfleckig. Umschlag etwas angesschmutzt und mit Randläsuren. - Vgl. Ornamentstichkatalog 1389

1.800 €