Titelbild im Header 1 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 111228-01


Bild von Artikel 111228-01

111228-01  Doussin & Co., Jacob (Hrsg.).
Sammelband mit 47 Einwickelpapieren und Etiketten für Rauch- und Schnupftabakverpackungen, überwiegend für Produkte der preußischen Tabakfabrik Doussin. (15 x 10 cm) 47 Bll., davon 13 doppelblattgroß bzw. gefaltet und 7 aus farbigem Papier. Mit teils recht aufwendigen Verzierungen bzw. Illustration in Kupferstich, Lithographie und Holzschnitt, davon 10 farbig gedruckt. Moderner Pappband in moderner Leinwand-Kassette.
(Berlin, Ca. 1820-40).
Kulturhistorisch sehr ungewöhnlicher und interessanter Sammelband mit äußerst seltenen Original-Verpackungsetiketten und Original-Einwickelpapieren für Rauch- und Schnupftabak. Da Produktverpackungen nach dem Auspacken üblicherweise weggeworfen werden, sind alte Verpackungen praktisch unauffindbar und eine derartige Sammlung ein wahrer Schatz. - Einige Papiere sind zwischen 1824 und 1840 datiert und tragen Angaben zu den Druckereien E. Haenel in Berlin, Eduard Hanel in Magdeburg und W. Büxenstein in Berlin. Enthalten ist auch ein Eitikett für einen augenstärkenden Schnupftabak nach Rezepten von Christoph Wilhelm Hufeland. - Der weitaus überwiegende Teil der Papiere stammt aus der altberühmten und 1764 gegründeten Tabakfabrik Doussin, die auch Hoflieferant für den Schnupftabak von Friedrich dem Großen war. - Desweiteren enthält der Band jeweils ein Blatt der Firmen: Neuwenhuylen & van den Bergh (Amsterdam); Van Laer & Jut (ebenda); Friederich Justus (Hamburg); A. Kellermann (ebenda); Prawdziwa (Rawicz) sowie Fribourg & Treyer Tobacconists (London), die 1720 gegründet wurde und heute noch existiert. - Die Blätter verso mit Zahlen von alter Hand. Vereinzelt gering fleckig. Insgesamt sehr hübsche und hervorragend erhaltene Sammlung

2.600 €