Titelbild im Header 10 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 112005-01


Bild von Artikel 112005-01

112005-01  Cantor, Georg.
Beiträge zur Begründung der transfiniten Mengenlehre. SS. 481-512 und SS. (207)-246. In: Mathematische Annalen. Bände 46 und 49 in 2 Bänden. (23 x 15,5 cm). IV, 608 S./ IV, 600 S. Mit Abbildungen. Moderne Halbleinwandbände im Stil der Zeit.
Leipzig, Teubner, 1895-97.
Erste Ausgabe seiner bedeutenden zusammenfassenden Darstellung, "(his) last major publication" (From the Calculus to Set Theory). - Cantor beginnt hier mit seiner berühmten und vielfach zitierten Mengendefinition und definiert anschließend den Begriff der Kardinalzahl oder Mächtigkeit einer Menge. Er definiert die Summe, das Produkt und die Potenz von Kardinalzahlen und leitet die entsprechenden Rechenregeln her. Anschließend führt er die natürlichen Zahlen als endliche Kardinalzahlen ein und stellt die Theorie der Ordnungstypen auf. Den Abschluss bildet die Theorie der wohlgeordneten Mengen und der Ordnungszahlen. "Die vorstehende... Abhandlung, die letzte Veröffentlichung Cantors über die Mengenlehre, bildet den eigentlichen Abschluß seines Lebenswerkes. Hier erhalten die Grundbegriffe und Ideen, nachdem sie sich im Laufe von Jahrzehnten allmählich entwickelt haben, ihre endgültige Fassung, und viele Hauptsätze der 'allgemeinen' Mengenlehre finden erst hier ihre klassische Begründung" (Zermelo in: Purkert/Ilgauds, Georg Cantor). - Beide Titel gestempelt. Die letzten Blätter und Titel von Band 46 leicht fleckig, sonst sauber und gut erhalten. - DSB 3,52

1.500 €