Titelbild im Header 1 (mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 111940-01


Bild von Artikel 111940-01

111940-01  Haüy, R(ené)-J(ust).
An elementary treatise on natural philosophy. 2 Bände. (21,5 x 13 cm). IX (3) 435 S./ (4) 427 S. Mit 24 gefalteten Kupfertafeln. Dekorative moderne Halblederbände im Stil der Zeit.
London, Kearsley, 1807.
Erste englische Ausgabe seiner "Traité élémentaire de physique", übersetzt von Olinthus Gregory. Mit handschriftlicher Widmung von Gregory. - Haüy (1743-1822), Professor für Mineralogie in Paris, entwickelte die Raumgittertheorie der Kristalle und wurde damit zum Begründer der Strukturtheorie der Kristalle. Er war an der Ausarbeitung des metrischen Maßsystems beteiligt und bestimmte zusammen mit Lavoisier die Dichte des Wassers. "Napoleon... ordered him to write a textbook of physics for the newly instituted lycees. This book was outstanding for its clear, methodical exposition of physics, although mathematical treatment of problems was again lacking. Like most of his contemporaries, Haüy adhered to Newton's corpuscular theory of light and to the theory that heat was caused by a 'caloric matter.' His own contribution to physics consisted in his researches on double refraction in crystals, on pyroelectricity in crystals and on piezoelectricity. Haüy's 'Traité' brought him appointment to the Legion of Honor in 1803" (DSB). - Tafeln etwas stockfleckig, Text weitgehend sauber. Insgesamt gut erhalten. - DSB 6, 178; vgl. Poggendorff I, 1039 (frz. EA)

750 €