Titelbild im Header 7(mit Logo)
Startseite     Kataloge     Über uns     Volltextsuche     Schlagwörter     Ankauf    

Artikel 44879-02


Bild von Artikel 44879-02

44879-02  Brander, Georg Friederich.
Die neue Art, Winkel zu messen, vermittelst eines neuen amphidioptrischen Goniometer, ingleichem Linien und Zirkel mit dem Glas Nonius Maaßstab scharf und richtig zu theilen, nebst zwei Kupfertafeln. - Und: Derselbe. Tabula chordarum vel subtensarum ad singulos minutarum gradus usque 100 gradus ad radium 5000.0. 2 Teile in 1 Band. (18 x 10,5 cm). 69 (2) S.; 18 Bll. Mit 2 mehrfach gefalteten Kupfertafeln. Moderner Pappband im Stil der Zeit.
Augsburg, Kletts sel. Wittwe, 1772.
Zu I: Zweite Ausgabe der 1770 erstmals erschienenen Beschreibung seines universellen Winkelmessinstruments. - Das von Brander konstruierte Instrument dient dazu, vertikale und horizontale Winkel in der Geodäsie und der Astronomie zu messen. - Zu II: Einzige Ausgabe. - Die Winkel werden nach den abgelesenen Werten am Sehnenlineal aus der zugehörigen Tabelle entnommen. - Brander (1713-1783), Schüler von J. G. Doppelmayr, war einer der bedeutendsten Instrumentenbauer seiner Zeit. Seine Geräte zeichnen sich durch Schönheit und Sorgfalt der Herstellung aus. Seit 1737 stellte er als erster in Deutschland Spiegelfernrohre her. - Papierbedingt gering gebräunt und vereinzelt leicht stockfleckig, sonst gut erhalten. - Druckschriften von G. F. Brander Nr. 14 und 17

1.400 €