Titelbild im Header 1 (mit Logo)
Home     Catalogue     About us     Full-text Search     Tag search     Purchase    

Artikel 107858-01


Bild von Artikel 107858-01

107858-01  Libavius (Libau), Andreas.
De universitate, et originibus rerum conditarum contemplatio singularis, theologica, et philosophica, iuxta historiam hexaemeri Mosaici in Genesi propositam instituta, et in VII libros distributa. (21 x 16 cm). (12) 742 (12) S. Mit figürlicher Holzschnitt-Titelbordüre und Holzschnitt-Druckermarke. Pergamentband der Zeit mit erneuertem Lederrücken.
Frankfurt, Kopff, 1610.
Einzige Ausgabe einer seiner seltensten Schriften, hier in einem Exemplar aus der Bibliothek des Medizinhistorikers Walter Pagel. - Libavius beschreibt in vorliegendem Band die Entstehung der Welt aus theologisch-philosophischer Sicht und orientiert sich dabei am Sechstagewerk des biblischen Schöpfungsberichtes. It "deals with six days of Creation; pillars of Seth; aqua sicca = mercury; transmutation of plants; rejects the divining rod (de Virgula divina theses, mentioning Agricola); rejects astrology; accepts the barnacle goose" (Partington). Die Zwischentitel behandeln, neben der Entstehung der geschaffenen Dinge, die Erschaffung der Engel, das geschaffene Firmament und die Teilung des Wassers, die Trennung des Meeres oder der unteren Wasser von der Erde, die Anfänge der Pflanzen und der mit ihnen zusammenhängenden Mineralien sowie ihre natürliche Beschaffenheit, die Erschaffung der Lichter und der Sterne, die Erschaffung der Fische und Vögel, das Atemholen der Fische und Insekten, die Erschaffung der Lebewesen aus Erde und die bewundernde Erschaffung des Menschen. In einem umfangreichen Anhang setzt sich Libavius mit den satanischen Lehren auseinander, durch welche die Welt unrein geworden ist. Der Band enthält auch seine Polemik gegen die Astrologie. - Der Philosoph und Arzt Libavius (1555-1616), ein Universalgelehrter seiner Zeit, wurde besonders als Mitbegründer der modernen Chemie berühmt. - Papierbedingt leicht gebräunt, Vorsätze etwas stärker, und stellenweise etwas braunfleckig. Titel mit Besitzvermerken von alter Hand und verso gestempelt. Hinterer Einbanddeckel leicht fleckig, sonst gut erhalten. - DSB 8, 309; Partington II, 251, XVIII; VD17 39:119916C

4.500 €