Titelbild im Header 4 (mit Logo)
Home     Catalogue     About us     Full-text Search     Tag search     Purchase    

Artikel 110944-01


Bild von Artikel 110944-01

110944-01  Erastus, Thomas.
De occultis pharmacorum potestatibus: quid, et quotuplices eae sint, quibus in morbis, quomodo, quando, quem in curationibus usum habeant. Editio tertia. (21 x 15 cm). (8) 194 (16) S. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel. Flexibler Pergamentband der Zeit.
Basel, Perna, 1574.
Erste Ausgabe. - Der Heidelberger Professor für Medizin Thomas Erastur (eigentlich Thomas Lieber) (1523-1583) war nicht nur ein entschiedener Gegner der Transmutation im Allgemeinen, sondern auch der Lehren von Paracelsus im Besonderen. He "also wrote (De occultis) a reply to a question of Henricus Smetius, professor at Heidelberg, as to whether some drugs had occult virtues affecting particular parts of the body, and as to the powers of mercury and antimony. Erastus accepted occult virtues in a qualified form; he considered the use of antimony to be highly dangerous" (Partington). - Titel und ein Blatt alt gestempelt. Stellenweise leicht gebräunt und fleckig, anfangs etwas stärker. Vorsätze und Bindebänder erneuert, sonst gut erhalten. - DSB 4, 386; Hirsch/H. II, 422; Partington II, 156; VD16 E 3691; Adams E 907; Durling 1380; Brüning 464

2.200 €